Forum

Forum feed

» zum Forum | » aktuelle Diskussionen

Making of 1.3.2 ...  Unten

Gehe zu Seite 1 - 2 [+1]:

  • Die Diskussionen über die Zikula-Vers. ab 1.3 haben sich mehr oder weniger zu github https://github.com/zikula/core und den entsprechenden Modulen oder Modul-Entwicklern verlagert. Kompetente und fachliche versierte Diskussionen finden sich hier zeitnah.
    Für den End-User schlicht nicht möglich.

    Wenn ich die Idee von Zikula aber recht verstanden habe, möchten die Entwickler etwas anbieten.
    Ein funktionierendes Frame-Work.
    Auf Zikula.de jedenfalls nicht.

    Das [drak] dabei ist, das System upzudaten und fit zu machen, ist die eine Schiene. Darüber mag man geteilter Meinung sein.
    Das die Zikula-Gemeinde nicht in der Lage ist, ein in sich und den Grundfesten funktionierendes System auf Core-Basis 1.3.2 auf die Beine zu stellen und anzubieten, eine andere.

    Ja!
    Natürlich kann ich alles downloaden.
    Core ist da, div. Module sind da., alles paletti.

    Am making of scheitert es eben z.Z.(14.04.2012). Viele Module spielen noch nicht so wie geplant. Die Dokumentation ist keine Katastrophe - sie ist einfach nicht vorhanden.

    Welche Gründe sollte es also geben, mich für Zikula zu entscheiden?

    Ich benötige als Anwender, der Informationen und eine Website für die Anwendung zu Verfügung stellt, ein "out-of-the-box"-System innerhalb eines Frameworks.

    Das ist Zikula z.Z. nicht.

    Nun hat es also ja Bestrebungen gegeben, zur Arbeitserleichtung Elemente von "Symfony" einzubinden, mit entsprechenden Verbindungen zu entspr. "js.Frameworks" ist das wohl auch passiert. Meine Frage ist danach eine einfache:

    Weshalb brauche ich Zikula?

    Wenn ich Templates und Modul-Anpassungen ohnehin bearbeiten muss, wäre doch wohl der umgekehrte Weg der richtige: die entwickelten Logiken der ja tw. durchaus genialen Module Zikulas innerhalb von "symfony" zu Verfügung zu stellen.

    Wie recht umfangreiche Ideen unter "symfony" weiter entwickelt werden, brauche ich Ihnen nicht erzählen.

    Nach einer nun rund zehntägigen-ganztäglichen Befassung mit 1.3.2 und allen derzeitig verfügbaren Modulen komme ich zu dieser Antwort.

    Zikula 1.3.2 ist mit den zugehörigen Modulen z.Zt. nicht praktisch anwendbar.

    Sehen Sie?

    Ich gehe gerne Entwicklungsrichtungen und Entwicklungen mit. Es hilft mir zu nichts, wenn Entwicklungen nicht kommuniziert werden.

    Das ist mein Problem.
    Sie kommunizieren nicht mit Ihren End-Usern.

    Sie entwickeln und passen sich der neuesten Entwicklung ihres Systems über github an. Als Fachmann kein Problem.

    Für mich schon.
    Sie kommunizieren nicht.




    Bearbeitet von porzellankompass am 14. Apr 2012 - 18:05.

    ein Aussie ist der Widder unter den Hunden
  • Ich versuchende viel zu kommunizieren, wie ich kann. Ich arbeite an vielen Fronten. Und ich versuche die Benutzersicht wiederzuspiegeln. Aber wir Entwickler sind auch nur Menschen. Ich kenne die Probleme. Nur fehlt es an Freiwilligen.
  • @Herr.Vorragend:
    das ist mir klar, und war auch nicht der Gegenstand meines Posts. Für Deine Leistung und die Leistung der Menschen, die das hier auf support.zikula.de machen, spreche ich ausdrücklich meine allergrösste Hochachtung aus. Ihr seid i.a.R super schnell mit Eurer Reaktion; habt immer eine clevere Idee. Danke!
    Nein, wirklich sollte das keine Kritik an support.zikula.de werden.

    Es sollte eine Überlegung werden über die Zukunft von Zikula.

    Die Entwicklung ausgehend eines PHP-Nuke Branches, der Fortentwicklung über Postnuke hin zu Zikula habe ich sehr wohl verfolgt und als User daran teilgenommen. Mit all dem, was an System-Umstellungen, Neu-Entwicklungen etc. erforderlich war.
    Ich habe ein System kennengelernt, das immer stabil funktioniert hat. Der "Clue" war immer das Pfund der User-Verwaltung und -berechtigung. Das gibt es nirgendwo anders.
    Es war immer die Phantasie der Modul-Entwickler, die sich mit standardisierten Schnittstellen in das System einklinken konnten.
    Es war immer ein System abseits des Main-Streams, das eine eigene Entwicklungs-Linie und einen eigenen Charakter hatte.

    Das ist heute nicht mehr so.
    Ja, vielleicht weil die Entwickler fehlen.
    Ja, aber auch vielleicht, weil Zikula zu sehr dem Main-Stream folgt.

    Eure speziellen Qualitäten habt Ihr mit 1.3* aufgegeben; orientiert Euch an jQuery, Symfony, joomla, wordpress et.alt. .

    Ich brauche ein funktionierendes Frame-Work, das ich möglichst einfach auf meine Bedürfnisse anpassen kann. Das war bisher Eure Qualität; simpel, einfach, schnell, sicher.
    Die bestehenden Frame-Works nachzubauen, oder zu übersetzen, oder mit ihnen zu konkurrieren, macht aus meiner Sicht wenig Sinn; dann kann ich auch zum Original gehen.
    Wie gesagt, strategisch hielte ich es für richtig, sich ein Dach zu suchen und die gesammelten Erfahrungen gezielt einzubringen. Mein Favorit wäre als absoluter Nicht-Programmierer dennoch soetwas wie "Symfony".
    Für mich wäre es das grösste Chaos überhaupt - ähnlich einer Umstellung auf Typo3 - dennoch halte ich einen solchen Schritt für sinnvoll.

    Seinerzeit - so um 2005 herum - fiel meine Entscheidung eben auf PostNuke, weil es eben abseits des Mainstreams Funktionen und Qualitäten bot.

    Für die weitere Planung meiner Website werde ich halt (s.o.) anschauen müssen, ob 1.3.2 das hergibt; z.Zt. eben leider nicht; zumindest aus meiner Sicht.
    Daher werden die Alternative zu vergleichen sein.

    Es kann nicht sein, sich jährlich auf ein neues Zikula-Frame-Work, mit neuer Notation, mit neuen Speicheranforderungen etc.alt. einstellen zu müssen. Da muss mal jemand auf die Bremse treten.

    Warum?
    Schon mal versucht, mit drei Schachtelungen aus Clip-Relationen ein vernünftiges Ergebniss zu erzeugen? Viel Spaß dabei!

    Zikula muss aus der Entwickler-Ebene zurück in die User-Ebene, verbunden mit einem vernünftigen PR-Management.



    Bearbeitet von porzellankompass am 14. Apr 2012 - 22:50.

    ein Aussie ist der Widder unter den Hunden
  • porzellankompass

    @Herr.Vorragend:
    das ist mir klar, und war auch nicht der Gegenstand meines Posts. Für Deine Leistung und die Leistung der Menschen, die das hier auf support.zikula.de machen, spreche ich ausdrücklich meine allergrösste Hochachtung aus. Ihr seid i.a.R super schnell mit Eurer Reaktion; habt immer eine clevere Idee. Danke!
    Nein, wirklich sollte das keine Kritik an support.zikula.de werden.

    Es sollte eine Überlegung werden über die Zukunft von Zikula.

    Quote

    Zikula 1.3.2 ist mit den zugehörigen Modulen z.Zt. nicht praktisch anwendbar.

    Sehen Sie?

    Ich gehe gerne Entwicklungsrichtungen und Entwicklungen mit. Es hilft mir zu nichts, wenn Entwicklungen nicht kommuniziert werden.

    Das ist mein Problem.
    Sie kommunizieren nicht mit Ihren End-Usern.

    Sie entwickeln und passen sich der neuesten Entwicklung ihres Systems über github an. Als Fachmann kein Problem.

    Für mich schon.
    Sie kommunizieren nicht.


    Diese Auführungen aus Deinem ersten Posting hinterlassen leider einen anderen Eindruck. Grundsätzlich ist es für mich nachvollziehbar, dass der ein oder andere leicht frustriert ist, weil für Zikula 1.3.2 nicht alle bewährten Module lauffähig zur Verfügung stehen.

    Das ist ohne Frage insbesondere schade, weil Zikula 1.3.2 zum einen Altlasten losgeworden ist - damit ist die Administration wesentlich intuitiver - und zum anderen neue Techniken ( z.B. Doctrine2 oder JQuery ) nutzbar sind.

    Dass Du hier in die Sie-Form wechselst mutet mich persönlich seltsam an und ich frage mich, wen Du mit Sie meinst. icon_confused

    Deiner Behauptung, Zikula 1.3.2 wäre mit seinen derzeit nutzbaren Modulen nicht anwendbar, muss ich widersprechen. Ich betreibe eine handvoll Seiten mit Zik 1.3.2 und ich kann mir kaum noch vorstellen, mit Zikula 1.2.8 zu arbeiten.

    porzellankompass



    Die Entwicklung ausgehend eines PHP-Nuke Branches, der Fortentwicklung über Postnuke hin zu Zikula habe ich sehr wohl verfolgt und als User daran teilgenommen. Mit all dem, was an System-Umstellungen, Neu-Entwicklungen etc. erforderlich war.
    Ich habe ein System kennengelernt, das immer stabil funktioniert hat. Der "Clue" war immer das Pfund der User-Verwaltung und -berechtigung. Das gibt es nirgendwo anders.
    Es war immer die Phantasie der Modul-Entwickler, die sich mit standardisierten Schnittstellen in das System einklinken konnten.
    Es war immer ein System abseits des Main-Streams, das eine eigene Entwicklungs-Linie und einen eigenen Charakter hatte.

    Das ist heute nicht mehr so.
    Ja, vielleicht weil die Entwickler fehlen.
    Ja, aber auch vielleicht, weil Zikula zu sehr dem Main-Stream folgt.

    Eure speziellen Qualitäten habt Ihr mit 1.3* aufgegeben; orientiert Euch an jQuery, Symfony, joomla, wordpress et.alt. .


    Sorry, dem kann ich überhaupt nicht folgen und ich halte Deine Einschätzung für gelinde gesagt falsch.

    porzellankompass


    Ich brauche ein funktionierendes Frame-Work, das ich möglichst einfach auf meine Bedürfnisse anpassen kann. Das war bisher Eure Qualität; simpel, einfach, schnell, sicher.


    Ja und das geht mit Zikula 1.3.2 sogar komfortabler.

    porzellankompass



    Für die weitere Planung meiner Website werde ich halt (s.o.) anschauen müssen, ob 1.3.2 das hergibt; z.Zt. eben leider nicht; zumindest aus meiner Sicht.


    Und es gibt ein stabil laufendes Zikula 1.2.8.
    Ich merke, ich verstehe Dein Anliegen nicht.

    porzellankompass


    Es kann nicht sein, sich jährlich auf ein neues Zikula-Frame-Work, mit neuer Notation, mit neuen Speicheranforderungen etc.alt. einstellen zu müssen. Da muss mal jemand auf die Bremse treten.


    Ja, es wäre sicher hilfreich, wenn das ein oder andere Modul zunächst mal für Zik 1.3.2 fit gemacht würde.

    porzellankompass


    Warum?
    Schon mal versucht, mit drei Schachtelungen aus Clip-Relationen ein vernünftiges Ergebniss zu erzeugen? Viel Spaß dabei!


    Sorry, bei Clip handelt es sich um ein Modul icon_confused

    Aus meiner Sicht ergeben sich viele Diskussionen rund um Zikula dadurch, dass die neue Version 1.3.x zu früh kommuniziert, also angekündigt wurde und nun auch schon zum Ausprobieren zur Verfügung steht und diverse Module keine neue lauffägige Version bieten.

    Das scheint Begehrlichkeiten zu wecken und den ein oder anderen zu enttäuschen.

    Das kann man, denke ich, zukünftig sicher bessser machen.

  • Ich muss hier auch mal meinen "Senf" dazu geben. Ich nutze Postnuke und Zikula seit 2003 und bin ziemlich erstaunt, was ich in der Zeit alles erstellen konnte, wie viel Support ich von der Community erhalten habe und wie stabil sogar noch alte Postnuke-Seiten laufen!

    Zur Zeit arbeite ich konsequent mit Zikula 1.2.8, Pagemaster, Mediashare, Menutree und was ich sonst noch so brauche.

    Zikula 1.3.2. habe ich getestet und finde ich einen wichtigen und guten Schritt nach vorne! Es läuft schnell, läßt sich einfach administrieren und kombiniert mit den Clip habe ich schon fast alles was ich brauche. Leider fehlt noch ein Ersatz für Mediashare, aber solange setze ich eben noch 1.2.8 ein.

    Das alles wurde mir ermöglicht von vielen engagierten Leuten, die bis heute keinen Cent von mir verlangt haben. Ich verdiene mit Zikula mittlerweile meinen Lebensunterhalt und weiß es total zu schätzen, was die Zikulaner für uns gemacht haben und noch machen! DANKE dafür!

    Ich versuche im Forum einigemaßen aktiv mit zu wirken als eine Art "Bezahlung" für euer Engagement!
    @porzellankompass Ich verstehe deine Kritikpunkte nicht ganz. Sind mir zu wenig konkret und wenn du nach einem besseren Marketing rufst, dann mach auch Vorschläge, wer das ganze bezahlt, bzw. wer Marketing für "lau" macht. Des weiteren wäre es recht hilfrech, wenn du dich in der WIKI engagierst und hilfst beim Handbuch mit zu schreiben. Das können nämlich auch "Nichtprogrammierer", denn aud der Sicht der User ist das Handbuch am besten zu verstehen.

    Gruß
    Thomas

  • Sorry für eine späte Antwort.
    Ist einem krankheitsbedingten Aussetzer geschuldet.
    Dank für die Antworten. Ob der Vielzahl kann und mag ich nicht auf jedes einzelne Zitat eingehen.

    Mein Problem ist doch ein simples:

    • - Ich bin kein Programmierer und somit auf das angewiesen, was die Core- und Modul-Entwickler anbieten.
    • - Bei der Benutzung des Core und der Module kann ich feststellen, ob es Fehler gibt und in eng beschränktem Rahmen Hinweise darauf geben, wo die Ursache sein könnte; aber nicht wirklich an einer Lösung mitarbeiten. Heisst, ich lerne "notgedrungen" z.Zt. Sachen wie "GitHub", "imagine", "Doctrine" usw. usw. .
      Muss ich das als Benutzer?
      Was nicht heisst, ich hätte damit verstanden wie die Core- und Modul-Entwickler das unter Zikula eingesetzt haben. Welche limitierenden Bedingungen aus Einfachheit von den Entwicklern gesetzt wurden.
      Beispiel "Clip":
      Ich hatte darauf - auch notgedrungen unter GitHub - hingewiesen, das das Zusammenspiel mit "Tag" unvollständig ist. Ganz schnell hat sich mein Postfach gefüllt. Eine Lösung ward gefunden. Allein, vollständig zu Ende gedacht ist das immer noch nicht. Die Tags erscheinen zwar jetzt; die zugehörigen Links aber immer noch nicht.
    • - nach der 1.2-Serie habe ich rund ein Jahr gebraucht, um die Website von einer 0.X zu aktualisieren; nicht zuletzt weil ich mich auch um Inhalte, deren Darstellung, deren Vermarktung und die Belange meiner Besucher zu kümmern habe. Nicht zuletzt, weil - durchaus sinnvoll - einzelne Module nicht mitgezogen sind oder weiter entwickelt wurden (z.B. "photoshare"). Also Anpassungsarbeit im weitesten Sinne bei z.B. "pagesetter".
    • - jetzt gibt es die 1.3-Serie. Das Verfahren von 1.2.X auf 1.3.X machen wir also mindestens nochmal. Eher sogar umfangreicher. Weil grundlegend neue Konzepte in das System eingeflossen sind. Ich habe nichts gegen harte Schnitte; kommunizieren sollte man sie.
      Die 1.3.X-Serie hat ein gewaltiges Potential; heisst aber für mich enormen Zeit- und damit Geld-Aufwand. Gerne gebe ich ein Beispiel:
      Auf der Website sind Informationen zu rund 130 Herstellern, rund 1.000 Serien, mit umfassend rund 7.000 Einzelteilen und rund 64.000 Preisen dargestellt. Von den zugehörigen Bildern, News, Faqs und dem damit verbundenen Mail-Aufkommen reden wir dann schon nicht mehr.
    • - Um mit rund einer Million Seitenaufrufen im Monat und rund fünfhundert eindeutigen Besuchern pro Tag auf eine neue Version umziehen, brauche ich Informationen über die zu Grunde liegenden Konzepte. Das war mein Anliegen an @Herr.Vorragend bezüglich fehlender Kommunikation.

    Das geht mir ab.
    Es steht ausser Frage 1.3.X für ein tragfähiges Konzept zu halten. Für meine Bedürfnisse und Möglichkeiten seid Ihr im Moment einfach zu schnell mit der Entwicklung - und leider - in Teilbereichen nicht gründlich, nicht umfassend und nicht benutzerfreundlich. Die Qualitätsprüfung des eingesetzten Codes ist im Core-Teil nach meinem Eindruck weitesgehend erfüllt, bei den Modulen nicht.
    Ajax ist ein schönes Beispiel für Benutzerfreundlichkeit (heisst wohl auf neudeutsch Usability). Auf der Admin-Seite nutzt mich das wenig mal einen Teile-Preis einzugeben, wenn das freundliche Ajax-Logo mal eben beschäftigt tut und zwei bis fünf Sekunden vor sich hin "(t)rödelt". Bei rund dreihundert Preisen die ich täglich eingebe, kostet mich das lustige Logo 300 * 5 = 1500 Sekunden; also rund 25 Minuten sinnlose Warte-Zeit. Unter 1.2.X Maske aufgerufen, Preis eingetragen, fertig. Dazu brauchte ich rund drei Sekunden einschl. der Reaktion des Web-Servers.
    Also werdet Ihr mir jetzt empfehlen einen Zwischenschritt einzulegen, das ganze als Liste anzulegen und komplett hochzuladen.
    Das ist nicht meine Vorstellung von online arbeiten!
    Ja, wahrscheinlich kann man die Ajax-Reaktion im Admin-Bereich abändern. Aber das ist nicht - mein - Job.

    Ja, selbstverständlich beteilige ich mich gerne mit meinen Erfahrungen. @trichet: "Wo finde ich Dokumentationen zu Zikula 1.3" (http://support.…opic-30987.htm) war Deine Frage am 02.04.2012. Ich habe versucht Rückmeldungen zu geben und habe festgestellt, das es wohl zwei unterschiedliche Wikis gibt, es zu den Wikis auch keinerlei Dokumentation gibt, aber gut, das kann man sich ja noch aus den vorhandenen Posts herausdestillieren. Meine hochgeladenen Bildschirmfotos zu "Clip" sind ´irgendwo´ gelandet, Zugriff habe ich hierauf nicht. Das jedesmal auf "gitHub" zu machen, damit ein Heer von Zikulanern über mich herfällt, ist nicht meine Vorstellung. Eher schon in der Tat ein Wiki oder ein vernünftiges Forum zu pflegen. Darin könnte auch ich mich einbringen. Und schließlich wäre dies auch für die Entwickler ein vernünftiger "Vorfilter".

    Das meinte ich damit: "Es geht mir ab". Damit ergibt es sich ein "Marketing" von allein. Schaut Euch bspw. das XTCModified-Forum an.

    Wenn die Zikula-Gemeinde sich Richtung "Mainstream" orientiert, gibt es halt auch "Mainstream"-Probleme.

    ein Aussie ist der Widder unter den Hunden
  • Quote

    Ich habe versucht Rückmeldungen zu geben und habe festgestellt, das es wohl zwei unterschiedliche Wikis gibt

    Die Clip Doku habe ich letztens mal angefangen. Da würde dein Inhalt auf unserem Clip Erfahrungsaustausch auch gut rein passen.
    schreib dir einfach hier von der Seele, was andere Clip User auch interessieren könnte. Umschreiben und aktualisieren vorhandener Inhalte erwünscht.

    Gruß Sebastian
  • @Mr.Montesa
    Die Texte kommen mir schon bekannt vor. icon_wink Wenn Du mir jetzt noch eine Stelle zeigst, wo die zugehörigen Bilder geblieben sind ???, oder Du eine Idee hättest, wie man Bilder an die entsprechende Text-Stelle im Wiki bekommt, wäre ich fast glücklich *lach.
    Danke.

    ein Aussie ist der Widder unter den Hunden
  • Hoi,
    hab vorhin bei den Kategorien ein paar Bilder hinzugefügt. Einfach abschauen wie ich da da gemacht habe.
    Um deine Bilder wieder zu finden brauchen wir glaube ich einen Wiki Admin. Lad sie einfach noch mal hoch.

    Ich schreibe meistens erst den Link hin (cut&paste) von nem anderen. Nach dem abspreichern der Seite kannst du das Bild hochladen, wenn du auf diesen Link klickst.
    Gruß

    Gruß Sebastian
  • @Mr.Montesa
    *lach,
    die Bilder habe ich wiedergefunden.
    Rest im wiki für http://wiki.zikula.de/Clip.


    lg

    ein Aussie ist der Widder unter den Hunden
  • Ich hoffe, das passt hierhin:
    Ich versuche gerade, ein altes Modul (UserDashBoard) für 1.3 fit zu machen. Ich dachte, dass wäre für mich eine gute Gelegenheit, mich mit dem neuen Core vertraut zu machen.
    Jetzt lese ich durch Zufall im internationalen Forum einen Beitrag eines gewissen drak, dass man aufpassen müsse, weil unter 1.4 dieses und jenes auf gar keinen Fall mehr funktioniert.
    Da vergeht mir irgendwie die Lust. Wo kann ich eigentlich verbindlich nachlesen, wo für Zikula die Reise hingeht? Und zwar so, dass ein interessierter Laie da auch mitkommt.
    Mir persönlich ist das gar nicht so wichtig, weil ich meine Brötchen anderweitig verdiene und Zikula für mich nur Zeitvertreib ist.
    Wenn mein Lebensunterhalt davon abhinge, würde mir manchmal echt Angst und Bange.
    1.3 ist von 1.2 ja offensichtlich meilenweit entfernt. Und während die schwindende Community versucht zu verstehen, wie genial 1.3 ist, hört man aus Übersee: Weiter, immer weiter. 1.3 ist alter Tobak, 1.4 wird der neue Hammer. Ich komme da echt nicht mehr mit.
    Schade finde ich eigentlich, dass die unermüdliche Arbeit und der gute Support einiger hier verbliebener Experten damit ad absurdum geführt wird. Kann man dem Burschen da drüben nicht mal vermitteln, dass eine Konsolidierungsphase dem System mal ganz gut tun würde?



    Bearbeitet von kreisliga-alemao am 26. Apr 2012 - 16:35.
  • @kreisliga-alemao
    Ich bin gewiss noch kein Freund der 1.3.2. Gleichwohl ziehe ich den Hut vor den Menschen, die das System hier auf die Beine gestellt haben.
    Natürlich ist das für Leute wie mich - vielleicht für Dich auch - eine enorme Umstellung. Es geht nichts mehr wie wir es früher kannten. Die Notation ist anders, die Aufrufe der Modulfunktionen sind anders.
    Mit der Zik.Vers. ab 1.3. haben die Entwickler einen Schnitt gemacht. Sie haben das angekündigt und bemühen sich nach Kräften, die neuen Ideen zu transportieren.
    Natürlich werden einzelne Module unter diesem Hut nicht mehr funktionieren. Darüber bin ich im Einzelfall auch traurig. Gleichwohl halte ich diesen Schnitt für sinnvoll und richtig.
    Dein Diskussionsbeitrag wäre sicherlich im allgemeinen Forum richtiger aufgehoben: http://support.…um-forum-3.htm Vielleicht kann das ja mal jemand dahin verschieben.

    [Drak] ist soweit ich das weiß einer der Core-Entwickler. Nicht immer ganz einfach, aber wohl ziemlich kompetent und für das System Zikula - soweit es Qualitätskontrolle angeht - sinnvoll.

    Über das UserDashBoard gibt es wohl einen eigenen Eintrag.
    Natürlich werden einzelne Module erst nach und nach den neuen Bedingungen der 1.3.2. gehorchen.
    Das ist so.
    Mitunter muss man sich aber auch einfach auf neue Gegebenheiten einstellen und nochmals grundlegend nachdenken. Ich habe z.B. bei der Überprüfung meiner Vorstellungen mit 1.3.2. festgestellt, das ich nicht wirklich ein Galerie-Modul brauche. Sondern das mit den neuen Möglichkeiten des Core erledigen kann.

    ein Aussie ist der Widder unter den Hunden
  • Quote

    Über das UserDashBoard gibt es wohl einen eigenen Eintrag.


    UserDashBoard ist ein sehr schlechtes Beispiel in dieser Diskussion. Es ist im wesentlichen ein von mir entwickeltes Modul (eigentlich "boxes"), welches auch nur mit entsprechenden Kenntnissen eingesetzt, eingerichtet und betrieben werden kann. ftree hatte es glaube ich mal von mir bekommen und wollte es zu einem für alle verwertbaren Modul umbauen.. Eigentlich war es nur zum Eigenbetrieb entwickelt und so sieht der Code auch aus.

    Der angeschriebene Entwicklungsstil im Core wurde schon zigfach diskutiert und letztlich habe ich irgendwann auch mal für mich zumindest eingesehen, dass die deutsche Community einfach keine solche Rolle mehr spielt, wie sie einmal hatte. Nach meinem Empfinden geht es aber auch im internationalen Bereich zurück. Wenn man die Foren anschaut - wirklich viel tut sich im Moment nicht. Alleine das letzte Blog-Posting-Datum spricht schon für sich.

    Ich selbst habe seit einiger Zeit das Entwickeln aufgegeben, privat und beruflich war und ist einfach zu viel los und dann bin ich auch mit dem neuen "Führungsstil" von drak nicht wirklich klargekommen. Von daher liegen alle meine Module entsprechend auf Eis. Der Aufwand, alle Module für 1.3 fit zu machen, ist dieses Jahr auf jeden fall nicht mehr drin, im Moment kommt mir das als unstemmbare Aufgabe vor, weil man dann auch nicht weiß, wann das nächste Umprogrammieren für die nächste Version ansteht. Falls jemand ernsthaft Interesse hat eines meiner Module zu adoptieren - ich würde mich freuen.
    Mal sehen, wo die Entwicklung hingeht. Freuen würde es mich auf jeden Fall, wenn wieder "Leben in die Bude" kommt...

    Grüße

    Flo
  • porzellankompass

    Ich habe z.B. bei der Überprüfung meiner Vorstellungen mit 1.3.2. festgestellt, das ich nicht wirklich ein Galerie-Modul brauche. Sondern das mit den neuen Möglichkeiten des Core erledigen kann.

    Kannst du ja vielleicht im Wiki mal zum besten geben. Vielleicht orientieren sich andere daran oder haben andere gute Ideen das auszubauen.
    Mich würde dein Ansatz auf jeden Fall interssieren.

    Gruß Sebastian
  • Hatte ich schon gesagt.
    Die Erfahrungen die ich mit Clip in der Erprobungsphase mache, landen natürlich auch im Wiki. Herr.Vorragend war so freundlich, die deutsche Übersetzung zu Verfügung zu stellen. Also sind der Wiki-Text und die Bilder zu aktualisieren. Was ich mit den Relations und den modfuncs unter Clip mache, wird sich dann auch dort zeigen. Wie schon in einem anderen Beitrag gesagt, wird Zikula um eine zentrale Medien-Verwaltung nicht umherkönnen. Dazu ist der Core - auch mit imagine - auf einem guten Weg.
    Ich denke, es ist wirklich eine Frage der 3n.



    Bearbeitet von porzellankompass am 26. Apr 2012 - 23:21.

    ein Aussie ist der Widder unter den Hunden

Gehe zu Seite 1 - 2 [+1]:

  • 0 Benutzer

Diese Angaben basieren auf den Useraktivitäten der letzten 30 Minuten.