Kommentare

Forum feed

Zikula Nachrichten

RSS Feed

Idee: Timeline Modul

Bild 0 für Idee: Timeline Modul

Ich habe ein Problem: kaffeeringe.de ist seit Juni 2004 mein Blog. Das ist mein Zuhause im Netz. Hier laufen die verschiedenen Fäden zusammen. Man kann sehen, wie ich bei Diaspora, Identi.ca, Twitter, Facebook und Co. zu erreichen bin. Neben dem Blog auf Zikula-Basis laufen auf Subdomains noch anderen Anwendungen, um Bookmarks zu sammeln, Mails abzurufen, RSS-Feeds zu lesen usw. Das Internet hat sich seit 2004 stark verändern und noch mehr seit 2001 als sich der Vorgänger von Zikula gegründet hat. Und ich glaube, dass das News-Modul als Grundlage jeder aktuellen Website eine Auffrischung braucht, um das widerzuspiegeln. Die neu vorgestellte Timeline von Facebook, hat mich auf die Idee gebracht, so etwas in Open Source zu versuchen.


Um das Timeline-Modul locker zu umreißen:

  1. Das Timeline-Modul müsste einen Überblick über das geben, was der Blogbetreiber alles im Netz macht. Es gibt also verschiedene Arten von Inhalten: Texte, Bilder, Tweets, Links,… Die in ähnlicher Art wie bei Facebook dargestellt werden können. Es ergibt also eine Chronologie der Netzaktivitäten - nur dass ich im Gegensatz zur Nutzung von Facebook Einfluss darauf habe, was da erscheint und was nicht und was ich mit meinen Daten hinterher mache.
  2. Natürlich müsste es normale News geben für längere Blogbeiträge.
  3. Ich möchte auf neue Fotos hinweisen können.
  4. Ich möchte Linktipps geben können.
  5. Und es sollte "kurze News" geben, die dann Statusnachrichten bei Facebook oder Twitter entsprechen. Vielleicht sollte man eine Schnittstelle einbauen, so dass ich über das Modul auch direkt die Sozialen Netzwerke "bespielen" kann.
  6. Ich möchte ein Bookmarklet, wie bei Tumblr,  haben mit dem ich schnell Posts, Links, Bilder "loswerden" kann.
  7. Ich möchte eine Mail-Schnittstelle haben, um per Mobiltelefon posten zu können. Ich denke, dass das einfacher ist, als Apps zu schreiben.

Es ergeben sich für mich ein paar Fragen:

Zum Einen bin ich mir nicht sicher, ob ich das Modul nur als passiven Feed-Aggregator anlegen sollte. Man kann ja aus den meisten Quellen RSS bekommen. Ich habe aber den Eindruck, dass das relativ unflexibel ist.

Und dann ist die Frage, wie man das Multi-Userfähig macht. Oder wie man das Ein-User-fähig macht, denn man muss ja irgendwie festlegen, welchen User das Ding gehört - wenn man nicht automatisch die ID des Admins annimmt.

Ganz praktisch möchte ich Euch fragen: Was sind Eure Ideen? Wer kann bei bestimmten Dingen mithelfen? Ich hab zum Beispiel keine Ahnung, wie man so ein Bookmarklet erstellt.

Ihr merkt, dass das Ganze noch nicht mehr als eine Skizze eines möglichen Moduls ist. Vielleicht bau ich auch nur mein Pagesetter Publication Type mit ModuleStudio nach. Aber ich würde gerne mit Euch zusammen ein wenig auch auf der Timeline-Idee rumdenken. Ich freu mich auf Euer Feedback.

Sorry dafür, dass ich mir einfach mal die News für eine Diskussion gegriffen habe. Aber ich finde, solche Grundlegenden Sachen kann man mal besonders positionieren.

Fotogalerie

 

Kommentare

ufo
ufo
  • Geschrieben am
  • 18. Okt 2011 - 21:09
nicht so leicht ...

Steffen, die Idee gefällt mir sehr gut, obwohl du oder auch ganz Zikula vom Aufwanf wohl nicht dem dem gesamten facebook Programmiererteam mithalten wird können .., Nur eine Frage als Laie; viele Social Networks verändern ihre API scheinbar recht schnell. Kann man da automatisch mitkommen, oder muss man die ständig beobachten?

  • Geschrieben am
  • 19. Okt 2011 - 12:56
Kein facebook

Ich will nicht Facebook nachbauen. Die Timeline bei Facebook sammelt ja zukünftig auch automatisch alles mögliche: Was hast Du bei youtube gesehen? Welche Artikel hast Du gelesen usw. Das geht dann alles über diese Like-Buttons auch ohne, dass Du etwas machst. Ich will einfach nur ein Aggregator für verschiedene Sachen. tumblr.com ist schon so ähnlich. Nur eben auch nicht OpenSource... icon_wink

  • Geschrieben am
  • 20. Okt 2011 - 11:56
Info Flow

Wie herum sollen die Informationen laufen? Soll das Modul eher aktiv die Inhalte verteilen bzw. "spreaden"? Oder passiv die Daten von unterschiedlichen Quellen gesammelt / aggregiert werden? Oder beides kombiniert?

  • Geschrieben am
  • 20. Okt 2011 - 14:24

Ich würde sagen, das käme darauf an. Hauptsächlich aber, soll das Ding sammeln. Ich hab keine Lust meine Sachen in irgendwelche Daten-Silos zu schmeißen und von der Gnade der API-Anbieter abzuhängen. Ich will da also bloggen: Normale Blogposts, kurze Microblog-Einträge, Bilder, Youtube- oä Videos. usw. Und wenn ich einen neuen Eintrag erstelle kann das auch gerne an Identi.ca, Diaspora, Facebook, Twitter, Google+ usw. rausgehen.

  • Geschrieben am
  • 20. Okt 2011 - 14:25

Ist aber die erste Priorität. Das kann ich ja auch noch manuell raushauen - ist meistens eh netter.

  • Geschrieben am
  • 17. Dez 2011 - 01:23
Hose runter

Macht es einen Sinn den Usern unnötig die Hose runter zu ziehen um anschließend für deren Datenschutz nicht ausreichend aufkommen zu können ?

Wie wärs mit dem Facebook-Clone von Boonex, genannt Dolphin 7 ?

Meiner Ansicht nach sollte man darauf achten das die Leute eben nicht zu viel von sich preisgeben.

Ich bin dafür, dass aus Zikula ein mächtiges Redaktionssystem gebaut wird, statt den Billigheimern nachzujagen.

"AUFKLÄRUNG ist der AUSGANG DES MENSCHEN AUS SEINER SELBSTVERSCHULDETEN UNMÜNDIGKEIT: DER FAULHEIT ODER FEIGHEIT, SELBSTÄNDIG ZU DENKEN! (Zitat von Immanuel Kant)"

  • Geschrieben am
  • 18. Dez 2011 - 19:22

Eigentlich war es so gedacht, dass man sich nur noch mit heruntergelassener Hose einloggen kann - analog zur Gesichtserkennung von Android 4.0… icon_rolleyes

  • Geschrieben am
  • 01. Mär 2012 - 10:44

Hat sich bezüglich diesem Modul schon was getan? Wäre auch an so einem Modul interessiert. Mir ginge es aber eher in der Richtung das versch. Module auch auf die Timeline posten können.

Z.B: User hat xx kommentiert. User hat ein neues Bild eingestellt usw. Natürlich sollte der User die Sachen auch wieder löschen können.

D.h: bei mir würde die Inhalte innerhalb der Seite bleiben, und keine "externen" Sachen anzeigen.

Nur angemeldete Benutzer dürfen kommentieren. Registrierung oder Anmeldung.