Zikula individuell konfigurieren

Zikula ist stark auf Modularität ausgerichtet, sowohl im Bereich der funktionalen Erweiterungen (über die sogenannten Module) als auch im Bereich des optischen Erscheinungsbildes (durch die sogenannten Themes).

Während das Grundpaket schon einige Module für den grundlegenden Funktionsumfang mitbringt, gibt es darüberhinaus eine Vielzahl an möglichen Erweiterungen. Zur besseren Übersicht haben wir eine Sammlung mit Modultipps zusammengestellt. Diese Liste hat natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sollen nur die wichtigsten Module vorgestellt werden, damit sich auch Einsteiger schnell orientieren können. Die jeweiligen Demoseiten sind dabei sicherlich nicht nur Anwendungsbeispiel, sondern auch ein Beleg für die Vielseitigkeit von PostNuke.

Auch für das optische Erscheinungsbild einer Zikula-Präsenz gibt es eine Reihe an fertigen Vorlagen; gerade in den letzten Jahren hat es ja im Webdesign eine große technische Fortentwicklung gegeben und der Stil von Internetseiten sowie die Ansprüche an das erzeugte (x)HTML haben sich stark verändert. Das Smarty-basierende Templating unterstützt den Anwender dabei durch eine sehr einfache Anpassbarkeit der Themes auf Grundlage von (x)HTML-Templates. Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch eine Reihe Themes, die auch Templates für verschiedene Module enthalten, um das Erscheinungsbild weiter zu perfektionieren.

In der Linkmaschine finden sich darüberhinaus eine Vielzahl an interessanten Seiten, vom generellen HTML und Design über PHP und MySQL bis hin zum Onlinerecht. Natürlich sind dort auch eine Vielzahl an Seiten zu Modulen und Themes, der internationalen Community und nicht zu vergessen der 'Showcase' für die Vorstellung der eigenen Seite zu finden.